Die Begrüßung im Kung Fu


Die Begrüßung (Ching Li) ist ein fester Bestandteil im traditionellen chinesischen Kung Fu. Sie ist Ausdruck der Achtung und des Respekts, den man gegenüber dem Lehrer und anderen Schülern empfindet. In den chinesischen Kampfkünsten gibt es sehr viele unterschiedliche Variationen des Grußes, bedingt durch die enorme Vielzahl der verschiedenen Stile.

Verschiedene Bedeutungsansätze:

- Die rechte Hand (bei den meisten Menschen die Schlaghand) wird von der offenen linken Hand (die von Herzen kommt) bedeckt mit der Bedeutung des Friedens und guten Willens

- Direkte Darstellung der ursprünglichen Übersetzung von "Wu Shu": Die Kunst, den Kampf zu beenden

- Gleichgewicht: Die rechte Faust symbolisiert den Kämpfer und die linke Hand den Gelehrten

- Vereinigung von Yin und Yang: Die rechte geschlossene Faust repräsentiert die Erde (Yin), die linke Hand den Himmel (Yang). Die Erde wird vom Himmel umschlossen und zeigt so die Harmonie und auch die friedliche Absicht

Wann wird gegrüßt:

- am Anfang und Ende des Trainings

- Zu Beginn und Ende einer Form/eines Übungskampfes.

#KungFu #Qigong #Begrüßung #Theorie

5 Ansichten
© 2019 Kampfkunst Leben - Kung Fu als Lebensweg
Impressum | Datenschutzrichtlinien | Nutzungsbedingungen
  • Facebook - White Circle
  • YouTube - White Circle
  • Instagram - White Circle